» Bücher und Beiträge

  • Der Fussball braucht mehr Kontrolle durch die Fans, in: Weserkurier, Tageszeitung fuer Bremen und Niedersachsen, S. 2, Bremen, 2017

    Beschreibung: Dr. Peter Rohlmann schreibt in einem Gastkommentar ueber Fehlentwicklungen im Sport

  • Sportsponsoring - Wachstum ohne Grenzen?, in: Sponsoring 2016/17, Sonderheft August 2016, S. 79-82, Stadionwelt INSIDE, Brühl, 2016

    Beschreibung: Unter dem Motto Sponsoring als unverzichtbarer Bestandteil der Sportvermarktung unternimmt Dr. Rohlmann in einem Gastbeitrag eine Zeitreise in die Welt des Sportbusiness. Neben der historischen Entwicklung steht das Fussballsponsoring in Deutschland mitsamt seinen unterschiedlichen Auspraegungen im Mittelpunkt.Aktuelle Zahlen und ein Ausblick auf die naehere Zukunft runden den Beitrag ab.

  • Automobilhersteller und Fußballsponsoring, in: Stadionwelt Inside Juli 2015, Peter Rohlmann, S. S. 64-66, Stadionwelt, Brühl, 2015

    Beschreibung: In einem Gastbeitrag befasst sich Dr. Peter Rohlmann damit, wie stark und in welcher Weise sich die gro?en Automarken im Fu?ball als Sponsor engagieren.Die Analyse zeigt den Volkswagenkonzern als groessten Automobilsponsor im Fu?ball sowohl national als auch international. Zugleich wird erkennbar, dass in diesem Bereich ebenso wie im Kampf um die Autokunden der Wettbewerb untereinander immer intensiver und teurer wird.

  • Erfolge im Fußball - Zufall oder Plan?, in: Nachrichtenblatt Nr. LXXVII Juni 2015, Verein Alter Dionysianer (Hrsg.), S. 147-157, VAD Rheine, 2015

    Beschreibung: Erich Rutemoeller (fr?herer DFB-Trainer-Ausbilder und lange Co-Trainer der Nationalmannschaft)und Peter Rohlmann stellen gemeinsam an ihrer ehemaligen Schule, dem Gymnasium Dionysianum, die wirtschaftlichen und sportlichen Einflussfaktoren fuer Erfolg im Fu?ball dar. Ein besonderer Bezug wird dabei auf die erfolgreiche Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien genommen.

  • Aktionsfeld für Hasadeure, in: Sponsor News Ausgabe 6 - 2015, Peter Rohlmann, S. 16-17, Udo Kürbs Verlag, München, 2015

    Beschreibung: Der Sportmarketing-Experte Dr. Peter Rohlmann befasst sich mit den Veraenderungen und moeglichen Trends im Fussballausruester-Markt.

  • Mehr Konkurrenz und Druck für die großen Ausrüster im Fußball?, in: Stadionwelt Inside 2/2015, Peter Rohlmann, S. 62-63, 2015

    Beschreibung: Ein Gastbeitrag von Dr. Peter Rohlmann, Geschäftsführer und Inhaber von PR MARKETING über die Zukunft im Ausrüstermarkt

  • Großturnier als Markentreiber, in: Fußball-Supplement zu New Business - Das Magazin für Kommunikation und Medien, Peter Rohlmann, S. 9-11, New Business Verlag, Hamburg, 2014

    Beschreibung: Wachsende Sportbegeisterung und erhöhtes Gesundheitsbewusstsein auf der einen Seite sowie faszinierende sportliche Erfolge und hohe Fanidentifikation auf der anderen Seite haben den Sportartikelmarkt national wie international zu einer Boom-Branche werden lassen. Innerhalb der Sportartikelindustrie ist der Wettbewerb der Herstellermarken untereinander und der Kampf um Kunden sehr intensiv. Dabei stehen der Ausbau einer starken Sportmarke, der Wettstreit um mediale Aufmerksamkeit ebenso wie um Platzierungen im Handel als auch in den Köpfen der Hobbysportler im Mittelpunkt. Welche Rolle dabei Großturniere und Ausrüstersponsorships für Fußballartikelhersteller spielen, erläutert Dr. Rohlmann in seinem ausführlichen Beitrag

  • 97 Prozent entfallen auf die TOP 3, in: Sponsor News Ausgabe 6 -2014, Peter Rohlmann, S. 18, Udo Kürbs Verlag, München, 2014

    Beschreibung: Nike,addias & Co. liefern sich auf dem Ausrüstermarkt einen beinharten Wettbewerb. Kurz vor dem Stzart der Fußball-Weltmeisterschaft in Brasilien erläutert der Sportmarketing-Experte dr. Peter Rohlmann interessante Zahlen und Hintergründe zum Ausrüstersponsoring im Fußball.

  • Von wegen zweitklassig, in: SPONSORs Ausgabe August 2013, Peter Rohlmann, S. 14-15, SPONSORs Verlag, Hamburg, 2013

    Beschreibung: Dr. Rohlmann berichtet aus der neuesten Studie von PR MARKETING zur wirtschaftlichen Bedeutung der Zweitligen in den europäischen TOP 5-Märkten, wo die 106 Klubs über 1,6 Mrd. Euro einnehmen.

  • Merchandising im Sport, in: Marketing im Sport - Grundlagen und Trends des modernen Sportmarketing, Gerd Nufer und Andre Bühler (Hrsg.), S. 656Diese 3. völlig neu bearbeitete und erweierte, Erich Schmidt Verlag, Berlin, 2013

    Beschreibung: Die dritte, völlig neu bearbeitete Auflage ist ein zentraler Teil und Band 2 der dreibändigen Lehrbuchreihe zum Sportmanagement. Im ersten Band werden Grundlagen und Anwendungen der modernen Sportökonomie (ebenfalls jetzt in 3. Auflage) und im dritten Band internationale Facetten des Sportmarketing behandelt (in englischer Sprache). Dr. Rohlmann behandelt in seinem Buchbeitrag Grundlagen, Informationserfordernisse und Entscheidungstatbestände des Sportmerchandising. Eine Fallstudie zum 1. FC Köln rundet die Ausführungen ab.

  • Merchandising ? Bestandteil von Markenführung und Kundenbindung im Sport, in: Sport-Management, 2. völlig überarb. Auflage, Albert Galli, Vera-Carina Elter, Rainer Gömmel, Wolfgang Holzhäuser und Wilfried Straub (Hrsg.), S. 521-536, Vahlen, München, 2012

    Beschreibung: Dieses umfassende Handbuch liefert Hilfen zu allen wesentlichen Aspekten des professionellen Sportmanagements. Die Beiträge namhafter Autoren stellen die Instrumente für eine erfolgreiche Führung von Sportklubs und Sportorganisationen vor. Dr. Rohlmann behandelt mit seinen Ausführungen insb. die Bedeutung des Sportmerchandising als Marken bildendes und Fan bindendes Thema. Konkrete Marktdaten untermauern die grundsätzlichen Aspekte.

  • 166 Mio. Euro Umsatz - plus 10%, in: Sponsor News Ausgabe Januar 2012, , S. S. 16, Udo Kürbs Verlag, München, 2012

    Beschreibung: Gastbeitrag des Mechandisingexperten Dr. Rohlmann über die neuen Rekordzahlen der Bundesligisten in puncto Fanartikel

  • Fest der Fanartikel, in: Spiegel-online, Peter Rohlmann, S. 2, Spiegel, Hamburg, 2011
  • Millionen unterm Weihnachtsbaum, in: Sponsors Ausgabe Dezember 2011, , S. S. 30-31, Sponor´s Verlags GmbH, Hamburg, 2011

    Beschreibung: In Profisportklubs gehört die Berücksichtigung saisonaler Anlässe zu den Alltagsaufgaben des Merchandising. Neben Titelgewinnen und Vereinsjubiläen lässt besonders das Weihnachtsgeschäft die Kassen klingeln. Allein die Klubs der Fußballbundesliga erlösen durch Christmas-Shopping zusammen Einzelhandelsumsätze von annähernd 100 Millionen Euro.

  • Mode-Aspekt im Aufwind, in: Sponsor News, , S. 16-17, Ausgabe Juni 2011, München, 2011

    Beschreibung: Fanartikel-Experte Dr. Peter Rohlmann über die Beliebtheit und die Erfolgsfaktoren beim verkauf von Fußball-Trikots

  • Merchandising im Sport, in: Marketing im Sport, Band 2, 2. neu bearbeitete und wesentlich erweiterte Auflage, Gerd Nufer und André Bühler (Hrsg.), S. 233-264, Erich Schmidt Verlag, Berlin, 2011

    Beschreibung: Das insgesamt 624-seitige Lehrbuch ist im November 2010 erschienen und enthält umfangreiches Grundwissen zur Vermarktung des Sports einschließlich zahlreicher Fallstudien und Praxisbeispiele. Dies gilt auch für das Kapitel 9 über Merchandising im Sport. Den Schwerpunkt des Kapitels bilden neben Grundlagen des Merchandising im Allgemeinen (Definition, Entwicklungsgeschichte, Erscheinungsformen) die Bedeutung des Merchandising für den Sport (wirtschaftliche Aspekte, Status Quo, Entscheidungstatbestände). Eine Fallstudie über den Merchandising-Relaunch eines bekannten Bundesligaklubs schließt den Beitrag ab.

  • Sportvermarktung in Krisenzeiten - Erfolgsstrategien für Vereine und Verbände, ISBN 978-3-503-12622-4, S. 228, Erich Schmidt Verlag, Berlin, 2010

    Beschreibung: Sport ist ein wichtiger Bestandteil unseres gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Lebens geworden. Dabei hat vor allem der professionelle Sport ein hohes Maß an ökonomischen Aktivitäten und Vermarktungsformen entwickelt, ohne deren Einnahmen ein entsprechender Leistungsstandard kaum aufgebaut und aufrecht erhalten werden kann. Sportklubs und Sportverbände sind heutzutage Wirtschaftsunternehmen. Deshalb bleiben auch gesamtwirtschaftlich Negativentwicklungen bis hin zu ausgewachsenen Wirtschaftskrisen nicht ohne Einfluss auf die Sportmarkt-Teilnehmer. Die vorliegende Publikation geht diesbezüglichen Fragen nach und untersucht, wie rezessionsgefährdet der Sportmarkt ist bzw. inwieweit sich der Sportmarkt üblichen gesamtwirtschaftlichen Einflüssen entziehen kann, welche Marktbereiche (Sportarten, Sportklubs bzw. Sportereignisse) und welche Vermarktungsfelder besonders betroffen sein könnten. U.a. finden sich Antworten darauf, warum manch ein Sportakteur bzw. eine Sportorganisation mehr und andere weniger betroffen sind. Schließlich wird überprüft, welche Möglichkeitern das Sportmarketing ähnlich wie in anderen Wirtschaftssektoren bietet, solchen externen Bedrohungen Maßnahmen entgegenzusetzen, ohne leichtfertig die Besonderheiten im Sportbusiness außer Acht zu lassen. Zahlreiche Expertenstimmen und Praxisbeispiele aus dem Teamsport geben Anregungen und Hinweise für interessante und diskussionswürdige Handlungsoptionen. Untermauert werden die umfangreichen Analysen, Hypothesen und Implikationen durch eine empirische Umfrage des Verfassers aus September 2009.

  • Vermarktung im Sport, , S. 177, Eigenverlag IST, Düsseldorf, 2009

    Beschreibung: Es handelt sich um ein Lehrheft zum Master-Studiengang Sportmanagement (MBA) an der Fachhochschule Schmalkalden in Verbindung mit dem IST-Institut Düsseldorf

  • Effiziente Sponsoring- und Merchandisingkonzepte im Sport, , S. 217, Eigenverlag IST, Düsseldorf, 2009

    Beschreibung: Es handelt sich um ein Lehrheft zum Master-Studiengang Sportmanagement (MBA) an der Fachhochschule Schmalkalden in Verbindung mit dem IST-Institut Düsseldorf

  • Gastkommentar zur Entwicklung der Einnahmen aus dem Merchandising, in: Bälle, Tore und Finanzen VI, Ernst & Young (Hrsg.), S. 14, Essen, 2009

    Beschreibung: Seit längerem untersucht Ernst & Young die wirtschaftliche Entwicklung im deutschen und internationalen Fußballbusiness. Dazu befragt die renommierte Unternehmensberatung und Wirtschaftsprüfungsgesellschaft in jährlichem Abstand die Manager der Fußball-Bundesligen, Die Ergebnisse der aktuellen Umfrage mit einer (noch) recht positiven Einschätzung zu den Merchandising-Einnahmen analysiert und hinterfragt Dr. Rohlmann in seinem Gastkommentar.

  • Markenpolitik als Wettbewerbsinstrument im Sport, in: Wirtschaftlicher und sportlicher Wettbewerb ? Festschrift für Rainer Gömmel zum 65. Geburtstag, Markus A. Denzel, Margarete Wagner-Braun (Hrsg.), S. 403-424, Franz Steiner Verlag, Stuttgart, 2009

    Beschreibung: Die Bedeutung von Marken im Wirtschaftsleben ist unbestritten, darüber hinaus ist heute von der Konsumgüter- über die Investitionsgüterindustrie bis hin zur Dienstleistungsbranche eine gezielte Markenführung gang und gäbe. Wenn von Markenbildung im Sport die Rede ist, sind zwei Betrachtungsebenen zu unterscheiden. Einerseits wird in öffentlichen Diskussionen und vielen Publikationen darüber gesprochen, wie die Wirtschaft mithilfe des Sports als Kommunikationsplattform ihre Unternehmens- und/oder Produktmarken besser positionieren und damit ihre Markenwerte steigern kann. Andererseits finden sich vermehrt Ansätze und Erfah-rungsberichte, wie der Sport bzw. die Sportanbieter sich als Marke darstellen sollten und somit wirtschaftliche Potentiale im Sport besser genutzt werden können. Letzteres steht im Mittelpunkt der Ausführungen.

  • Perspektiven einer neuen Engagementkultur, in: Bürgerengagement in Rheine - eine Standortbestimmung, Rheine - gestern heute morgen, 2/2008 - 61. Ausgabe (Hrsg.), S. S. 89-93, Zeitschrift für den Raum Rheine, Rheine, 2008

    Beschreibung: Bürgerschaftliches Enagement hat gesellschaftlich einen hohen Stellenwert erhalten und gewinnt zunehmend an Breite. Neben dem gemeinhin auf privater Ebene zu beobachtenden Trend zu ehrenamtlicher Arbeit als Einzelperson oder in Gruppen sowie in Form von Spenden wächst auch die Aufmerksamkeit der Wirtschaft für gemeinwirtschaftliche Belange und entsprechendes Engagement. Insbesondere wird deshalb die gemeinschaftliche Verantwortung von Unternehmen in Form von Sponsoring und Corporate Social Responsibility (CSR)beleuchtet.

  • Bedeutung des Public Viewing als Imagefaktor für eine Stadt, in: Impessionen 2008 - Zur Europameisterschaft vom 7. bis 29. Juni 2008, Stadt Rheine (Hrsg.), S. 3-6, Eigenverlag, Rheine, 2008

    Beschreibung: In der Abschlussdokumentation zuum Public Viewing der Stadt Rheine, für dessen Marketingkonzept Dr. Peter Rohlmann verantwortlich zeichnete, nimmt er in einem ausführlichen, teilweise grundsätzlichen Beitrag zur Bedeutung dieses relativ jungen Veranstaltungsprojektes als Bestandteil von Standortpolitik und Citymarketing Stellung. Konkrete Ergebnis- und Kontaktzahlen auch im Vergleich mit anderen Städten geben ein gutes Beispiel für erfolgreiches Marketing einer Kommune

  • Vermarktung und Management von Merchandisingrechten im Sport, in: Management-Handbuch Sport-Marketing, 2., vollständig überarbeitete Auflage, Arnold Hermanns und Florian Riedmüller (Hrsg.), S. S. 293-310, Vahlen Verlag, München, 2008

    Beschreibung: Der Beitrag befasst sich mit der Rolle des Merchandising im modernen Sportmarketing und geht vor allem darauf ein, wie Merchandising als Instrument einer Sportmarkenführung zu betrachten und handzuhaben ist. Neben wirtschaftlichen Eckdaten und Erfolgsfaktoren werden auch Problemfelder der Fanartikelvermarktung dargelegt. Künftige Herausforderungen weisen auf die Zukunft des Sportmerchandising hin.

  • Perspektiven einer neuen Engagementkultur, in: Nachrichtenblatt des Verein Alter Dionysianer Nr. LXX Juni 2008, S. 17-22, , VAD, Rheine, 2008

    Beschreibung: Vorbildliches bürgerschaftliches Engagement findet man bei vielen Privatpersonen und organisierten Gruppen, zugleich hat aber auch die Wirtschaft mit dem Sponsoring ein besonderes Instrument an der Hand, um ihrer gesellschaftlichen Verantwortung gerecht zu werden und zugleich unternehmerische Ziele zu verwirklichen. Insofern geht Dr. Rohlmann insbesondere auf den Aspekt von Corporate Social Responsibility als gelebtes Gemeinwohlengagement der Wirtschaft ein.

  • Sport zwischen Ideal und Kommerz, in: Nachrichtenblatt des Verein Alter Dionysianer Nr. LXIX Juni 2007, S. 74-88, VAD, Rheine, 2007

    Beschreibung: Gesellschaftliche und ökonomische Grundlagen mit aktuellen Beispielen sowie Chancen und Grenzen der Sportvermarktung und des Sportmarketing

  • Sportmarketing - Perspektiven und Herausforderungen vor dem Hintergrund der Fußball WM 2006 in Deutschland, Prof. Dr. Gerhard Schewe und Dr. Peter Rohlmann (Hrsg.), S. 356, Verlag Hofmann, Schorndorf, 2005

    Beschreibung: Verschiedene Autoren befassen sich zunächst mit wissenschaftlich sowie konzeptionell angelegten grundsätzlichen Beiträgen (insb. Mitarbeiter des Lehrstuhls für BWL, insb. Organisation, Personal und Innovation der Universität Münster). Zusätzlich berichten Praktiker bzw. Vertreter von Klubs/Unternehmen mit entsprechender Reputation im Sportmarketing von konkreten Projekten (u.a. Bayer 04 Leverkusen, FC St. Pauli, Europäische Sponsoring Börse, Continental, adidas, Sportfive, Deutsche Telekom, GEW Rheinenergie).

    Die Beiträge von Dr. Rohlmann lauten:

    • Aktuelle Entwicklungen und Tendenzen im Sportmarketing, S. 3-16
    • Erfolgsfaktoren und Potenziale von Sportmerchandising, S. 85-109
    • Sportliche Großevents als Herausforderung für das Sportmarketing, S. 269-287
  • 7. Fanartikelbarometer von PR Marketing ? Fußball-Merchandising boomt wie nie, in: Werbeartikel Nachrichten, Nr. 216 Heft März, S. 44, WA Verlag, Köln, 2005
  • Grundlagen des Sportmerchandising, IST Studieninsitut (Hrsg.), S. 199, Eigenverlag, Düsseldorf, 2004

    Beschreibung: Es handelt sich um ein Lehrheft zum Fernstudium Sportmanagement/Sportmarketing, das bereits in mehrfach überarb. Auflage vorliegt.

  • Dossier Licensing - Sechstes Fanartikel-Barometer, in: Promotion-Business, Nr. 4 (August 2003), S. 90-91, WA Verlag, Köln, 2004
  • Rosige Zeiten für Sport-Merchandising, in: Promotion-Business, Nr. 4 (August 2003), S. 40-41, WA Verlag, Köln, 2003
  • Vom Ladenhüter zum Markenmacher, in: Horizont Sport Business - Magazin für Sport und Wirtschaft, Nr. 2/2003, S. 20-23, Deutscher Fachverlag, Frankfurt/M., 2003
  • Sportmerchandising, in: Sport-Management, Albert Galli, Rainer Gömmel, Wolfgang Holzhäuser und Wilfried Straub (Hrsg.), S. 373-393, Vahlen Verlag, München, 2002

    Beschreibung: Dieser Herausgeberband soll Ansätze für die unternehmerische Führung im Sport geben und dafür notwendige Grundlagen aus Betriebswirtschaftslehre, Marketing, Steurn und Recht aufzeigen. Das Sportmerchandising, auch für Vereine mit großem Namen häufig ein enttäuschendes Geschäft, untersucht Dr. Rohlmann, indem er besonders die Bedeutung von Marken im Sport herausarbeitet und Merchandising als zentralen Bestandteil eines Kunden- bzw. Fanbindungsmanagements im Sport darstellt. Abschließend werden auf die Herausforderungen für erfolgreiches Sportmerchandising eingegangen.

  • Merchandising ? Quo vadis? Zukünftiger Stellenwert des Sport-Merchandising, in: Management-Handbuch Sport-Marketing, Arnold Hermanns und Florian Riedmüller (Hrsg.), S. 423-439, Vahlen Verlag, München, 2001

    Beschreibung: Der Beitrag befasst sich mit der Bedeutung des Merchandising im Rahmen des Sportmarketing und setzt sich mit der Frage auseinander, ob es als Marketing- oder Finanzierungsinstrument verstanden werden muss. Dabei werden sowohl inhaltliche Abgrenzungen als auch die Entwicklungsgeschichte dargestellt und mögliche Konfliktfelder herausgearbeitet. In Form von Trends und künftigen Herausforderungen werden einige Ausblicke in die Zukunft des Sportmerchandising gemacht

  • Fußball-Aktien als neue Fanartikel?, in: Going Public - Das Neuemissionsmagazin, Sonderausgabe Fußball, Mai/Juni 2000, S. 73-75, Going Public Media AG, Wolfratshausen, 2000
  • Merchandising-Planer ? Umsatz und Gewinn durch Sport-Merchandising, Hans Willi Brockes (ESB) (Hrsg.), S. 85, Europäische Sponsoring-Börse, St. Gallen, 2000

    Beschreibung: Es handelt sich um ein Arbeitshandbuch im Ringbuchformat, das Checklisten, Adressen, Informationensquellen etc. zum Sportmerchandising enthält und durch jährliche Aktualisierungen ergänzbar ist.

  • Merchandising im Sport Hintergründe ? Fakten ? Zukunft, in: Leitfaden für Sponsoring und Event-Marketing (D 3.7.), Dr. Josef Raabe (Hrsg.), S. 1-22, Raabe Verlag, Stuttgart Berlin Bonn u.a., 1999

    Beschreibung: Die Loseblattsammlung stellt ein umfassendes Nachschlagewerk für grundlegende Zusammenhänge aus den Themenbereichen Sponsoring, Merchandising/Licensing und Eventmarketing dar. Interessierte finden Grundlagenwissen, Checklisten und Grafiken als wesentliche Arbeits- und Orientierungshilfen für praxisnahe Aufgabenstellungen.

  • Fanartikel - Goldgrube oder risikoreiches Abenteuer, in: Licensing & Merchandising, WA special 3, Sonderausgabe, S. 8-13, WA Verlag, Köln, 1998
  • Deutsche Fußballvereine vernachlässigen ihr Marketing, in: Blick durch die Wirtschaft, Nr. 103 vom 2.6., S. 5, FAZ Verlag, Frankfurt/M., 1998
  • Fanartikel - Im Merchandising steckt noch Potential, in: Sport + Mode (mit Sportartikelwirtschaft), Nr. 11 vom 22.5., S. 18-20, Deutscher Fachverlag, Frankfurt/M., 1998
  • Sportmarketing und Merchandising, in: Grundlagen erfolgreicher Fanartikelvermarktung mit einer empirischen Studie aus dem Profifußball, Spiralbindung, S. 170, Eigenverlag, Rheine, 1998
  • Auswirkungen des europäischen Binnenmarktes auf das Marketing der Textilbranche, in: Europa 1992 - Chancen und Risiken für das Marketing, Prof. Dr. M. Bruhn und Dr. F. Wehrle (Hrsg.), S. 141-149, Landwirtschaftsverlag, Münster-Hiltrup, 1992
  • Marketing in der Rezession, in: Unternehmensführung und Marketing, Bd. 10, Prof. Dr. H. Meffert und Prof. Dr. H. Steffenhagen (Hrsg.), S. 230, Gabler Verlag, Wiesbaden, 1977